Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 485 mal aufgerufen
 Fragen und Anregungen rund um Kochtopf und Rezepte
Marleen ( gelöscht )
Beiträge:

01.02.2005 14:15
RE: Mangoldquiche entfetten, aber wie? Hilfe Antworten

Hallo,

kann mir jemand helfen, mein Lieblingsgericht zu entfetten? Ich bekomme das nicht hin und haette die so gerne low fat

Das Rezept:

Mangoldquiche mir Schafskaese

6 Portionen

250 g Mehl
Salz
125 g kalte Butter
Mehl zum Ausrollen
500 g Mangold
250 g Schafskaese
1 Zweig Rosmarin
15 Salbeiblaeter, etwa
200 g Sahne
4 Eier
weisser Pfeffer
Cayennepfeffer
2 Knoblauchzehen

Das Mehl mit einer kraeftigen Prise Salz in eienr Schuessel vermischen,
die Butter in Floeckchen zerteilen und daraufsetzen, eine Mulde
eindruecken und etwa 3 EL kaltes Wasser hineingiessen. Alles rasch zu
einem glatten Teig verkneten, zu einer Kugel formen und auf wenig Mehl
etwas groesser als die Form ausrollen. Mit dem Teig eine Spring- oder
eine Tarteform (Durchmesser 28 cm) auskleiden, dabei einen Rand von etwa
2 cm hochziehen. Den Teig in der Form etwa 1 Stunde kuehl stellen.

Inzwischen den Mangold gruendlich waschen und abtropfen lassen. Die
Blaetter von den Rippen schneiden und grob hacken. Die Stiele und Rippen
in etwa 1 cm breite Stuecke schneiden. In einem Topf reichlich Wasser
zum Kochen bringen und salzen. Den Mangold darin etwa 3 Minuten
blanchieren, in ein Sieb schuetten, kalt abschrecken und gruendlich
abtropfen lassen.

Den Schafskaese in Wuerfel schneiden. Den Rosmarin und den Salbei
waschen, trocknen und die Blaetter fein hacken. Die Sahne mit den Eiern
verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken. Den
Backofen auf 180 Grad C vorheizen.

Den Mangold mit Schafskaese und Kraeutern mischen. Den Knoblauch
schaelen, durch die Presse dazudruecken und unterruehren. Die
Gemuesemischung mit Pfeffer abschmecken. Den Mangold auf dem Teig
verteilen. Die Eiersahne darueber giessen. Die Qucihe im heissen Ofen
(Mitte, Umluft 160 Grad C) etwa 50 Minuten backen, bis sie appetitlich
gebraeunt ist.

Tipp: Schafskaese - oft auch als Feta angeboten - ist je nach
Herkunftsland unterschiedlich stark gesalzen. Bulgarische und
franzoesische Kaese sind meist milder als die Schafskaese aus
Griechenland und der Tuerkei. Am besten lassen Sie sich von Ihrem
Haendler beraten und probieren die unterschiedlichen Kaesesorten, bevor
sie Sich entscheiden. Falls Sie nur fertig abgepackten erhalten und
dieser zu salzig ist, koennen Sie ihn ein bis zwei Stunden in kaltes
Wasser legen, dann wird er milder.

Pro Portion etwa 570 kcal, 15 g Eiweiss, 41 g Fett, 35 g KH

GU: Unser vegetarisches Kochbuch Nr. 1

Oder hat jemand ein aehnliches lowfat rezept?

Liebe Gruesse,

Marleen

Adelheid Offline



Beiträge: 3.361

01.02.2005 15:06
#2 RE: Mangoldquiche entfetten, aber wie? Hilfe Antworten

Hallo,

ich habs versucht, aber ganz LF30 krieg ich Dein Rezept nicht hin:

Mit Halbfettbutter statt Butter, Milch statt Sahne und 1 Eigelb plus 3 Eiweiß statt 4 Eier komme ich auf:

348 kcal, 16 g Fett, 16,5 g Eiweiß, 34 g KH

Das sind 41 %, also immer noch zu viel.



Die Alternative wäre natürlich, daß Du einen Hefeteig als Grundlage machst, oder einen fertigen Pizzateig nimmst (gibts von Dr. Oetker im Kühlregal). Hier mußt Du aber auf die Nährwertangaben achten - besser ist es, den Teig selbst zumachen.

Bei den Zutaten 300 g Mehl, 1/2 Würfel Hefe, 140 ml Milch, Salz/Pfeffer und Deinem Belag (dabei habe ich die 4 Eier voll gerechnet, aber die Sahne durch Milch ersetzt) komme ich auf genau 30 %

Pro Portion: 331 kcal,11 g Fett, 17 g Eiweiß, 39 g KH



Hier hab ich ein ähnliches Rezept mit Spinat. Der Teig wird hier zwar in kleinen Förmchen verteilt, aber Du kannst ihn genauso gut in einer großen Form backen.

Spinat-Quiches mit Tomaten
==========================
1/2 Würfel Hefe
140 ml Milch, 1,5% Fett
300 g Mehl
Salz, Pfeffer
1 kg Spinat
2 Schalotten
2 Knoblauchzehen
2 EL Öl
2 TL Currypulver
Mehl für Arbeitsfläche
Fett für Förmchen
4 Tomaten
200 g körniger Frischkäse

Zubereitung ca. 45 Min, Backzeit ca. 20 Min.:
Die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen. Das Mehl mit der Hefemilch sowie etwas Salz und Pfeffer zu einem festen Teig verkneten. An einem warmen Ort zugedeckt etwa 20 Min. gehen lassen.
Vom Spinat die groben Stiele entfernen. Den Spinat waschen und grob hacken. Schalotten schälen und fein hacken. Knoblauch schälen. Ofen auf 180°C vorheizen. Die Schalotten im Öl glasig dünsten, mit Curry bestäuben, den Knoblauch dazupressen. Spinat kurz mitdünsten, salzen, pfeffern. Den Teig durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. 8 Förmchen von etwa 12 cm Durchmesser einfetten und damit auslegen. Förmchen auf die mittlere Schiene in den Ofen stellen, den Teig 5 Min. vorbacken. Die Tomaten kurz überbrühen und enthäuten. Die Tomaten halbieren und quer in Scheiben schneiden. Die Spinatmasse in die förmchen verteilen, mit den Tomaten belegen, den Frischkäse darüber geben. Die Quiches auf der mittleren Schien 15-20 Min. backen.
Pro Portion: 440 kcal - 10,5 g Fett 21% - 26 g Eiweiß - 60 g Kohlenhydrate


Viel Erfolg!!

mama62 Offline




Beiträge: 650

01.02.2005 15:35
#3 RE: Mangoldquiche entfetten, aber wie? Hilfe Antworten

Ich hab auch spontan daran gedacht, den Teig durch einen herzhaften Hefeteig zu ersetzen. Dann sollte es eigentlich wesenlich fettärmer werden.
Natürlich trotzdem die Sahne ersetzen usw.

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz