Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 1.171 mal aufgerufen
 Pizza und Pasta
Adelheid Offline



Beiträge: 3.361

06.08.2002 16:50
RE: Lahmacun - Türkische Pizza Antworten

Türkische Pizza / Lahmacun I
250 g Mehl
20 g Hefe
1/2 EL Zucker
1/2 TL Salz
1 Ei
5 EL Milch
1 EL Olivenöl
1 Zwiebel
Knoblauch
1 Tomate
½ Peperoni
200 g Rinderhack
1 Dose Tomatenmark
2 EL Petersilie
10 Pfefferminzblätter
Pfeffer, Salz, Paprikapulver

3 Portionen - 571 Kcal pro Portion 13,5 g Fett = 22 % Fett

Aus Mehl, Hefe, Zucker, Salz, Ei, Öl und lauwarmer Milch einen Hefeteig kneten und ca. 3/4 Stunde zugedeckt ruhen lassen. Die Zwiebel, Knoblauch und Peperoni fein würfeln. Die Tomaten häuten, entkernen und ebenfalls in Würfel schneiden. Petersilie und Pfefferminze zerkleinern und mit dem übrigen Gemüse zum Hack geben. Das Tomatenmark, Pfeffer, Salz und 1/2 EL Paprikapulver darüber verteilen und alles zu einer geschmeidigen Masse verarbeiten. Den Teig auf einer leicht bemehlten Fläche ausrollen und auf ein gefettetes Backblech legen. Die Hackmasse darauf verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 180° auf der mittleren Schiene ca. 20-25 Min. backen. Wer mag, kann die Pizza nach dem Backen mit feingeschnittenem Eisbergsalat und Joghurtsauce belegen. Tip: Die kalte Pizza in mundgerechte Stücke schneiden und abends zum Wein servieren.

In der Türkei isst man Lahmacun (Türkische Pizza) gerne zusammengeklappt aus der Hand.

Türkische Pizza / Lahmacun II

500 g Mehl
2 kl. Dosen Tomatenmark
1 Dose Pizza-Tomaten
2 große Gemüsezwiebeln
3 EL oder 40 g Petersilie
500 g Rinderhack
Paprikagewürz
Salz, Pfeffer
500 ml Milch 1,5 %
1 Btl. Trockenhefe
200 ml Olivenöl

Zuerst bereitet man einen ganz normalen Hefeteig zu. Allerdings mit Milch. Das geht so...
Das Mehl mit der Trockenhefe ( Ihr könnt auch Frischhefe nehmen, 1/2 Würfel musst Ihr dann aber in der MIlch auflösen) mit Hilfe eines Schneebesens vermischen, dann das Öl zugeben und zum guten Schluß die Milch. Das ganze mit dem Rührgerät auf höchster Stufe gut durchkneten. Der Teig darf nach etwa 3 - 5 Minuten nicht mehr an den Händen kleben !!! Wenn doch , einfach ein wenig mehr Mehl zugeben und nochmal kneten. Der Teig muss nun in der Schüssel abgedeckt 20 Minuten gehen....

Jetzt gehts zum Belag...
Die beiden Zwiebeln müsst Ihr ganz fein in Würfelchen schneiden und hacken ( die Benutzung eines Küchengerätes zum kleinmachen empfiehlt sich ) Nun das Fleisch, die kleingemachten Zwiebeln, die Pizzatomaten, das Tomatenmark und die Petersilie in eine große Schüssel geben und auch mit einem Rührgerät gut verrühren, Salz und Pfeffer nicht vergessen und auch gut mit Paprika ( süß oder scharf, wie Ihr möchtet) würzen. Die Fleischmasse muß langsam von einem Löffel gleiten!
Zurück zum Teig... Den Teig mit etwas Mehl aus der Schüssel lösen und mit den Händen noch einmal gut durchkneten. Dann etwa tennisballgroße Stücke nehmen, mit den Händen zu einer Kugel rollen und mit dem Nudelholz zu schönen Ovalen formen. Denkt dran, die müssen aber noch auf ein Backblech passen.... Das wiederholt Ihr bis der Teig alle ist.
Nun verteilt Ihr die Fleischmasse mit einenm Löffel auf den Teiglingen und lasst dabei einen Rand von ca. 1 cm frei. Jetzt könnt Ihr die Pizzen in den auf 200 Grad vorgeheizten BAckofen schieben und nach ca. 15 Minuten wünsche ich euch guten Appetit.
Am Besten werden die Pizzen auf Ober und Unterhitze.

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz