Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 864 mal aufgerufen
 Suppen, Saucen, Brotaufstriche
Adelheid Offline



Beiträge: 3.361

15.08.2002 16:23
RE: Suppen: Fernöstliche Suppen Antworten

Kokos-Hühnersuppe (2 Portionen)

200 ml Wasser
150 g Kokosraspel
80 g Hühnerbrustfilet
4 Zitronenblätter
400 ml Hühnerfond
1 EL Speisestärke
3 Tomaten
einige Spritzer grüner Tabasco
1 TL Zitronensaft

Zubereitung:
Das kochende Wasser auf die Kokosraspel gießen und etwa 10 Minuten ziehen lassen. Das Fleisch und 2 Zitronenblätter etwa 15 Minuten im Hühnerfond köcheln lassen. Den Fond durchsieben. Die Kokosraspel gut ausdrücken und die aufgefangene Flüssigkeit mit der Speisestärke verrühren. Den Fond aufkochen und mit der Stärkemischung binden. Das Fleisch würfeln, die Tomaten waschen, den Stielansatz entfernen und in Spalten schneiden. Zur Suppe geben, mit Tabasco und Zitrone abschmecken und mit Zitronenblätter garnieren.
Pro Portion:
90 kcal, 2 g F,= 20 %

Adelheid Offline



Beiträge: 3.361

15.08.2002 16:28
#2 RE: Suppen: Fernöstliche Suppen Antworten

Tom Yam Goong / Scharf-saure Garnelensuppe (4 Portionen)

250 g Garnelen, aus der Schale gelöst, den Darm entfernt, die Schalen zurückgestellt
750 ml Wasser
2 Knoblauchzehen, gehackt
5 Blätter von Kaffir-Limetten
3 dünne Scheibe Galgantwurzel (ersatzweise Ingwer)
60 ml Fischsauce
2 Stängel Zitronengras, nur das untere Drittel, in 2,5 cm lange Stücke geschnitten
2 Schalotten, in Streifen geschnitten
100 g Pilze (Champignons, Shiitake)
5 grüne Chilis
60 ml Limettensaft
1 EL gehackte Korianderblätter

Zubereitung:
Garnelenschalen abspülen, zusammen mit dem Wasser in einen großen Topf geben und zum Kochen bringen. Die Brühe durch ein Sieb gießen, Garnelenschalen wegwerfen. Knoblauch, Limettenblätter, Galgant, Fischsauce, Zitronengras und Schalotten zur Brühe geben. Pilze und Chilis hinzufügen und 2 Minuten köcheln lassen. Garnelen dazugeben und zum Kochen bringen. Limettensaft in eine Schüssel geben, Suppe zugeben, durchrühren, mit Korianderblättern garnieren und servieren.

Adelheid Offline



Beiträge: 3.361

01.11.2002 13:52
#3 RE: Suppen: Fernöstliche Suppen Antworten

Currysuppe
===========

Für 4 Portionen:
800 ml Gemüsebrühe,
200 ml ungesüßte Kokosmilch (aus der Dose oder Packung),
1 TL frisch geriebener Ingwer,
1 TL Curry und
1/2 TL abgeriebene Zitronenschale von einer unbehandelten Zitrone,
300 g Champignons,
200 g Brokkoli,
100 g Möhren,
100 g feine Glasnudeln,
2 TL Sojasoße,
Salz,
1 Prise Chili,
2 EL Zitronensaft,
4 Stengeln fein gehackten Koriandergrün

Gemüsebrühe, ungesüßte Kokosmilch, Ingwer, Curry und Zitronenschale 5 Minuten köcheln lassen. Champignons in Scheiben schneiden, Brokkoli in kleine Röschen teilen, Möhren in dünne Scheiben schneiden, alles dazugeben. 8 Minuten köcheln. Feine Glasnudeln (vorher 5 Minuten in warmen Wasser einweichen) untermischen. 2 Minuten köcheln lassen. Suppe vom Herd nehmen, mit Sojasoße, Salz, Chili, Zitronensaft abschmecken. Mit Koriandergrün garnieren.
Pro Portion 160 kcal, 1 g Fett, 5,6%

sandra81 Offline



Beiträge: 292

22.07.2004 11:18
#4 RE: Suppen: Fernöstliche Suppen Antworten

Hallo!!!!

Hat jemand von Euch einen Tip für eine Miso-Suppe???

Habe mir Miso heute im Reformhaus gekauft und bin nun etwas ratlos, wie ich das zubereiten soll...


Danke schon mal im Voraus!!!


Liebe Grüsse

Sandra :tanzhase:

Adelheid Offline



Beiträge: 3.361

22.07.2004 13:15
#5 RE: Suppen: Fernöstliche Suppen Antworten

Miso ist eine braune Paste aus Sojabohnen. Die beliebte Misosuppe ist zubereitet, indem man Miso in Wasser auflöst.


Von einem Japaner hab ich mal diese Beschreibung bekommen:

"hier ein rezept fuer die klassische japanische miso suppe:

was man an gemuese da hat in streifen schneiden (z.b. karotten, kohl, fruehlingszwiebeln, vielleicht ein paar pilze) und mit wasser aufsetzen und gar kochen. dann tofu in wuerfel schneiden und zur suppe tun und warm werden lassen. den herd ausschalten und nun ein paar loeffel dunkles miso in ein sieb geben und dieses sieb nun in die suppe halten und mit nem loeffel in dem sieb ruehren damit sich das miso aufloest. die suppe darf nicht mehr kochen weil das miso sonst den geschmack verliert. erst jetzt wuerzen, da das miso selbst schon sehr wuerzig ist.. salz ist meist nicht mehr noetig.

miso wird hier in japan fast zu allem gegessen.. gehoert einfach zu einem japanischen mahl dazu.

uebrigens, miso suppe trinkt man. man isst sie nicht mit einem loeffel!




Grundsätzlich glt:

Die Miso-Suppe gibt es in vielen verschiedenen Variationen. Die Rezepte variieren von dickflüssigen pikaten bis zur klaren Suppe, sodass diese Suppe fast jedem schmecken kann. Man kann sie sogar zum Frühstück essen

Hier noch eine gute Beschreibung:
================================

Für die Misosuppe legt man über Nacht 2 - 3 getrocknete Shiitake-Pilze ins Wasser, damit diese aufweichen, ebenso einen Streifen Kombu oder Wakame (Seetang)

Dann eine Brühe herstellen aus: je 1 mittelgroße Möhre und Zwiebel, beides fein geschniutten, und so 2 - 3 Blatt Kraut oder Salat ebenfalls feingeschnitten. Ca. 400 g Tofu in Würfelchen geschnitten, Petersilie oder Schnittlauch feingehackt als Deko und 2 EL Gersten- oder Reis-Miso (beim Miso kannst Du eigentlich nehmen was Du willst, das älteste ist Hatcho-Miso mit knapp 4 Jahren, das jüngste ist Shiro-Miso mit so knapp 1 Jahr Lagerung; sie schmecken durch die unterschiedliche Lagerzeiten mehr oder weniger kräftig dadurch wird auch die Suppe unterschiedlich stark).

Am Morgen dann mit ca. 5 Tassen Wasser mal anfangen, diese zum Kochen bringen, die Pilze während dessen vom Stiel befreien und nur die Kappen in Streifen schneiden, und die den Seetang aus dem Wassser holen. Dann beides ins kochende Wasser geben.
Dann ebenfalls den Tofu und das Gemüse zugeben, Topf zudecken und 10 Minuten ziehen lassen. In einem Suribachi (japanischer Tonreibetopf wie ein Mörser, nur mit Rillen zum besseren Zerreiben) oder einem ähnlichen Gefäß gibt man nun das Miso rein und etwas Brühe, vermengt dies gut bis das Miso aufgelöst ist und gibt es wieder zur Suppe, nicht mehr kochen , 2 - 3 Minuten ziehen lassen. Dann kann man schon die Suppe servieren und mit Petersilie oder Schnittlauch garnieren. Und damit das Gemüse nicht zu knackig ist oder bleibt, bedeutet feingeschnitten auch wirklich feingeschnitten, wie die Chinesen oder Japaner halt sich mühsam die Dekorationen schnippeln,
Damit die Suppe auch sättigt bis zum Mittag gibt man noch gekochten Reis zu oder Mi-Nudeln, die kann man in der Suppe mit ziehen lassen, die müssen auch nicht gekocht werden und gehen so auf.
Die Menge ist für 4 Personen oder wie bei uns für mehrere Mahlzeiten.
Auch beim Erwärmen dran denken, wenn es aufkocht, dann zerstört man die Miso. Die wirkt gut auf die Darmflora und entgiftet den Körper ebenso wie die Algen, insbesondere gegen Schwermetalle, aber vorsicht, das geht nur, wenn man keinen Zucker isst, weil dieser blockiert den Abbau der Gifte. Es darf somit auch keine Produkte gegessen werden, die Zucker enthalten, wenn man dies mit als Entgiftungsbehandlung nutzen will.


Noch ein Rezept für eine Miso-Suppe
==========================

5 Suppentassen Wasser
3-4 Esslöffel Aka Miso (Rote Soyabohnen Paste)
3 Esslöffel oder eine Packung Bonito-Flocken
1 Esslöffel Instant- Dashi-Brühe oder ein kleines Stück Konbu
3 gehackte Frühlingszwiebeln
1 Pfund Schweinefleisch
6-8 Shitake Pilze
½ Paket Tofu in kleine Würfel geschnitten
1 Bündel Somen-Nudeln

(Die Zutaten gibt es in asiatischen Läden)

Das Wasser und gegebenenfalls das in Würfel geschnittene Schweinefleisch in einen kleine Topf geben und zart kochen. Überflüssiges Öl abschöpfen. Falls nötig, etwas Wasser dazu geben.

In der Zwischenzeit die getrockneten Shitakepilze in warmen Wasser ziehen lassen, bis sie weich sind. Stengel abschneiden, in dünne Streifen schneiden und zur Brühe geben. Das ganze zum kochen bringen, das Miso, die Bonito Flakes, die Dashibrühe, 2 von den Frühlingszwiebeln und den Tofu dazugeben. Den Herd etwas zurückdrehen und fünf Minuten simmern lassen.

Währenddessen Somen nach den Angaben auf der Packung kochen (etwa 2-3 Minuten). Die Suppe über die Nudeln geben, mit der Frühlingszwiebel garnieren und servieren.

Variation:
Spinat und Salat
Gut waschen und in kleine Streifen schneiden. Kurz vor dem Servieren hinzugeben.




Und noch ein TIPP:

Miso“butter“
Zutaten
125g schmackhafte Planzenmargarine (z.B. Alsan Bio)
5 EL Hefeflocken
1 EL Hatcho Miso Paste

Zubereitung
kühle Margarine mit Hefeflocken und Miso in eine Schale geben - mit einer Gabel so lange kneten und verrühren bis eine homogene Masse entsteht

vor dem Servieren kühl stellen
passt super auf jedes Buffet

sandra81 Offline



Beiträge: 292

22.07.2004 21:42
#6 RE: Suppen: Fernöstliche Suppen Antworten

Super!!!

Danke, Adelheid, für die vielen tollen Tips und Rezepte!!!

Werd mich morgen gleich ans Kochen machen, die meisten Zutaten hab ich zuhause[...habe hier direkt um die Ecke einen Asia-Supermarkt und da bin ich schon Stammgast!!

Danke nochmal!!!

Liebe Grüsse

Sandra :tanzhase:

Adelheid Offline



Beiträge: 3.361

23.07.2004 15:15
#7 RE: Suppen: Fernöstliche Suppen Antworten

Gern geschehen:tanzhase:

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz